Optimale Patientenbehandlung nach Hüft-TEP

Mein Behandlungskonzept

Auf der Grundlage einer großen Zahl an Hüftendoprothesen, die ich im Verlauf von mehr als 25 Jahren eingesetzt habe, und meiner Kenntnisse über Materialkunde und Prothesenarten, die ich mir während meiner annähernd 10-jährigen Tätigkeit an verschiedenen Universitäts-Kliniken angeeignet habe, suche ich für meine Patienten die bestmögliche Lösung. Zudem lege ich größten Wert auf Individualität in der Behandlung und Betreuung meiner Patienten. Von der Beratung, über die Durchführung der Operation bis hin zur Nachbehandlung liegt alles in meiner Hand, so dass ich optimalen Einfluß auf das Therapieergebnis habe. Diese Form der Betreuung ist möglich, weil ich nicht im "Getriebe" einer großen Klinik tätig bin, sondern als freier Mitarbeiter einer Klinik, als Konsiliararzt (in der Asklepios Klinik Hamburg-Wandsbek und Hamburg-St. Georg) arbeite. In großen Kliniken, die sich auf den Gelenkersatz spezialisiert haben, werden jährlich tausende Operationen durchgeführt, so dass die ärztliche Betreuung sehr uneinheitlich ist. Aufnahme und Aufklärung des Patienten, Operation und Nachbehandlung werden jeweils von anderen Ärzten vorgenommen. Insbesondere werden die sehr wichtigen regelmäßigen Checkkontrollen nach Entlassung aus der Klinik oft von unerfahrenen Ärzten in ihren Praxen durchgeführt. Dies alles führt nicht selten dazu, dass die Gegebenheiten bei Patienten falsch eingeschätzt und Probleme nicht rechtzeitig erkannt werden.