magnetfeld_01.swf

Pulsierende Magnetfeldtherapie bei Dr. Thomas von Rothkirch in Hamburg

Die natürlichen Kräfte unserer Erde werden konzentriert und zur Heilung genutzt.

Herkunft und Wirkungsweise von Magnetfeldern

Ähnlich wie die Sonnenstrahlen sind auch Magnetfelder natürlicher Bestandteil unseres Kosmos. Die wohltuende und belebende Wirkung der Sonnenstrahlen ist uns bestens bekannt. Nicht so ausgeprägt wie Sonnenstrahlen, aber ähnlich wirken Magnetfelder auf uns. Unsere Erde ist von solchen Feldern umgeben, die wir seit Jahrhunderten mit Hilfe des Kompasses zur Orientierung nutzen.

Vor wenigen Jahrzehnten entdeckte die Wissenschaft, dass Magnetfelder eine heilende Wirkung haben und für die Medizin von großem Nutzen sein können. Zum Beispiel fördern sie den Stoffwechsel der Zellen und haben einen dämpfenden Effekt auf schmerzübertragende Nervenfasern. Diese Wirkungen sind durch wissenschaftliche Studien belegt.

Allerdings bedurfte es langjähriger Forschungsarbeit, um die Magnetfelder praktisch nutzen zu können. Man entwickelte Hochleistungsgeräte, die gegenüber der Magnetstrahlung der Erde eine mehr als 100fach höhere Intensität haben. Schließlich fand man heraus, dass die beste Heilwirkung zustande kommt, wenn die Magnetstrahlung rhythmisch erfolgt. Man spricht dann von pulsierenden Magnetfeldern

Praktische Anwendung der Magnetfelder

Bei folgenden Gesundheitsstörungen ist die pulsierende Magnetfeldtherapie besonders wirksam:

  • Gelenkschmerzen infolge von Knorpelschäden
  • Rückenschmerzen infolge von Verschleißveränderungen der Wirbelgelenke und der Bandscheiben
  • gestörte Heilung des Bindegewebes und des Knochens nach Verletzungen.

Auf der Abbildung sehen Sie ein Gerät zur Mangnetfeldtherapie, wie wir es überwiegend anwenden.

Die Magnetfelder bilden sich in dem Bogen oberhalb der Liege und strahlen dann nach unten auf den Patienten. Der Bogen ist beweglich und kann so über den behandlungsbedürftigen Bereich gefahren werden.

Besonders bei Rückenleiden empfiehlt es sich, die Magnetstrahlung mit einer Dehnungsbehandlung zu kombinieren, wodurch der schmerzlindernde Effekt noch verbessert werden kann. Bei dieser Therapieform werden die schmerzhaften Gelenke zusätzlich gelockert.

Wie häufig sollte man behandeln?

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass mindestens 10 Anwendungen durchgeführt werden müssen, um die Wirkung der Magnetfeldstrahlung zu nutzen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne in meiner Praxis in Hamburg zur Verfügung.